Archiv der Kategorie: NEWS 2018

Bewässerung entfällt künftig

MARIENDORF/BERLIN – Das Olfener Unternehmen SPORTAS hat beim Berliner Tennisclub Mariendorf e.V. im Schatten des »Britzer Garten« während der laufenden Hallensaison zwei herkömmliche Sandplätze einer so genannten »Rundbogenhalle« auf Grund mangelhafter Spieleigenschaften und wegen des Raumklimas in zwei Tennis Force® ES Plätze umgewandelt.

Während die herkömmlichen Sandplätze noch ordentlich Wasser benötigten, sind die Tennisfreunde des TC Mariendorf künftig von der Bewässerung der neuen Elastic-Slide-Plätze befreit. Übrigens: das besonders Attraktive an der Hallenkonstruktion ist, dass die Seitenteile im Sommer geöffnet werden können.

Der Einbau der neuen Tennis Force® ES Plätze sorgte für einen Ausgleich der Unebenheiten, so dass fortan ein gleichmäßiger und dauerhaft kontrollierter Ballabsprung gewährleistet ist. Doch der neue Bodenbelag sorgt darüber hinaus noch für weitere äußerst positive Begleiterscheinungen.

So wurde die Luftfeuchtigkeit in der Halle reduziert und auch die Bälle freuen sich, denn bislang sorgte die Asche für eine rasche Verfärbung der gelben Filzkugeln. Das elastische Bodenmaterial der Tennis Force® ES Plätze sorgt darüber hinaus für eine verbesserte Akustik. Die neuen Plätze am Wildspitzweg in Mariendorf wurden von der International Tennis Federation (ITF)  in der Kategorie 2 (Medium Slow) eingestuft und entsprechen gemäß der Prüfung durch das Institut für Sportbodentechnik den »DIN EN Normen«.

Rollitennis auf Tennis Force® II in Bierden

TV Bierden / TNB – Rollstuhltennis ist beim TV Bierden angekommen! Seit dem 1. Juli 2018 können Rollstuhlfahrer in dem Verein auf einem Tennis Force® II Platz am Spielbetrieb teilnehmen. Damit öffnet sich mit dem TV Bierden von 1990 e.V. ein weiterer norddeutscher Verein dem Behindertensport. Die gesamte Anlage des TV Bierden ist behindertengerecht. Der Grundstein ist also gelegt.

Rollitennis in Bierden

Anthony Dittmar begeistert Publikum

Im Rahmen der Eröffnungsfeier konnten alle Gäste einen spannenden Einblick in die »Sportart Rollstuhltennis« erhalten. Schnell wurde klar: »Rollstuhltennis ist Tennis!«.  Highlight des Tages war sicherlich der Auftritt des erfahrenen Profi-Spielers Anthony Dittmar. Der Göttinger stellte sein Können im Rollstuhltennis eindrucksvoll unter Beweis und begeisterte somit alle anwesenden Tennisinteressierten. Gerade das sozial-integrative gemeinsame Spiel von Rollstuhlfahrern und Fußgängern wird beim TV Bierden ab sofort groß geschrieben. Auch die Firma SPORTAS wünschte dem Verein für die Zukunft Zuwachs im Bereich Rollstuhltennis und jede Menge schöne gemeinsame Stunden.

Weiterführende Links:

Einweihung von 6 Tennis Force® II Plätzen bei der TSG Mörse

TSG Mörse / TNB – Am 2. Mai 2018 hat beim TSG Mörse in Wolfsburg die offizielle Eröffnungsfeier der sechs neuen Tennis Force® II Plätze stattgefunden. Der Verein aus dem Tennisverband Niedersachen-Bremen e.V. konnte seine Plätze nach nur acht Monaten von der Planung bis zur Umsetzung einweihen!

Die entstandenen Investitionskosten von ca. 200.000 Euro sind dank Zuschüssen der Stadt Wolfsburg sowie Darlehen von TSG-Mitgliedern umgesetzt worden. Zur Eröffnungsfeier hat der Verein viele Gäste eingeladen. Die Platzeinweihung fand dabei durch den Oberbürgermeister Klaus Mohrs, Henrik Rueß, Ingolf Viereck, Sportdezernentin Frau Müller, Uschi Sandvoß als auch Michael Voß mit der symbolischen Durchtrennung eines roten Bands statt, um damit die Anlage für den Spielbetrieb freizugeben.

Für die Umsetzung des innovativen Projekts wurde der bisherige Belag durch sechs gelenkschonende Tennis Force® II Plätze ersetzt, die neben der ganzjährigen Bespielbarkeit eine ebene Spieldecke für bestes Spielverhalten ermöglichen. Zudem ist der Pflegeaufwand geringer als bei herkömmlichen Sandplätzen, so dass damit verbundene Kosten langfristig minimiert werden. Vor allem der Wegfall der aufwendigen Frühjahrsüberholung sowie intensives Bewässern verdeutlichen die Vorteile von unserem Spezialbelag Tennis Force®. Darüber hinaus bieten die Plätze eine multifunktionale Nutzung, womit auch Rollstuhlfahrer und weitere Sportarten den Untergrund verwenden können. Dafür wurden auf einem Platz beispielsweise auch Basketballkörbe installiert. Dank neuer Plätze sieht die TSG Mörse eine große Chance, die Anlage zur optimalen Auslastung zu führen und das Angebot erweitern zu können.

Außerdem nutzt der Verein die Anlage zur Ausrichtung von LK-Turnieren. Am 22. April wurden zum Beispiel die »Mörse Open« im Rahmen der »Nürnberger LK Turnierserie« auf den sechs neuen Plätzen ausgerichtet. Dank reger Teilnahme kann auch hierüber die Attraktivität des TSG Mörse gesteigert werden und zur weiteren positiven Entwicklung beitragen. Die Firma SPORTAS bedankte sich beim Verein und allen Beteiligten für eine tolle und effiziente Zusammenarbeit.

Weiterführende Links: