Eine echte Wohlfühloase

DÜSSELDORF – Das Olfener Unternehmen SPORTAS hat für die Tennisgemeinschaft Lörick e.V. (Oberlöricker Straße 3 in 40547 Düsseldorf) direkt am »Seestern« drei der zehn Ascheplätze in »Tennis Force® ES Plätze« umgewandelt. Bei den Plätzen acht, neun und zehn handelt es sich auf der großzügigen Anlage der TG um Traglufthallenplätze. Die »weltoffene« Tennisgemeinschaft Lörick stellt mit knapp 750 Mitgliedern einen der größten Tennisclubs in der Landeshauptstadt. Die Mitgliedschaft rekrutiert sich aus nicht weniger als 13 Nationen. Allein 270 Kinder und Jugendliche schwingen an der Oberlöricker Straße die Rackets.

Imposant gelegene Anlage

Die wunderschöne Tennisanlage kommt inmitten der imposanten Bürogebäude am »Seestern« wie eine Oase der Erholung daher. Das attraktive Clubhaus – eingefasst von einem Ruhe spendenden Teich – lädt zum Verweilen ein und wird nicht nur von den Mitgliedern der TG, sondern auch von den vielen Mitarbeitern der ortsansässigen Unternehmen zum mittäglichen Tapetenwechsel genutzt. Die TG Lörick hat sich im Vorfeld bereits im Jahr 2009 mit dem Thema »Tennis Force®« beschäftigt, als SPORTAS den Midcourtplatz mit der danebenliegenden Ballwand mit Kunstrasenbelag ausgestattet hat, der sich auch jetzt noch „in einem sehr guten Zustand befindet und von den Jugendlichen sehr gut angenommen wird“, so Vorsitzender Peter Berkessel. Ein intensiver Erfahrungsaustausch und ausgiebiges Probespiel beim Essener TC Am Volkswald e.V., wo SPORTAS vier »Tennis Force® ES Plätze«, darunter zwei Traglufthallenplätze,  installiert hat, haben schließlich den Ausschlag gegeben, sich selbst auch für diesen Bodenbelag zu entscheiden. „Diese Belagsart ist ganzjährig bespielbar und muss nicht bewässert werden“, so Berkessel, der zudem das angenehme Raumklima in der Traglufthalle in Essen sowie die Raumakustik und die Sauberkeit an Hallenkonstruktion und Tennisbällen sowie den deutlich verminderten Wartungsaufwand vor, während und nach der Saison als starke Argumente für die Umrüstung anführt. Erst im letzten Jahr hat sich der Verein zum Kauf einer neuen Traglufthalle entschieden. Durch Zuschüsse vom Stadtsportamt, Eigenkapital und eine gute Finanzierung durch die KfW-Bank wurde in diesem Jahr auch der Bodenbelag entsprechend umgerüstet.

www.tg-loerick.de

Open-AIRea

TORNESCH – Der Tennisclub Tornesch (Friedlandstr. 53 in 25436 Tornesch) wird zur »Open AIRea«. Für die rund 300 Mitglieder und zahlreichen Gäste wurden 3 Außentennisplätze nun mit einer festen Tennishalle mit zahlreichen Rolltoren, die ein »Open-Air-Feeling« vermitteln, überdacht. Die Halle wurde von der Firma AIS Hallenbau inklusive moderner Beleuchtung und Heizungsanlage erstellt. Somit ist der TC Tornesch nun absolut unabhängig vom Wetter und es kann das ganz Jahr über auf einem Sandplatzähnlichen Boden gespielt werden. Für den intensiven Trainingsbetrieb bedeutet dies, dass es keine größeren Störungen mehr geben wird – bei den aktuell heftig schwankenden Wetterbedingungen ein großes Plus. Bei schönem Wetter werden alle Rolltore geöffnet. Das Freiluftgefühl stellt sich ein und doch ist man vor großer Sonneneinstrahlung und Hitze unter dem Dach bestens geschützt.

Mehrzwecksport geeignet

Der Boden ist für Mehrzwecksport geeignet und kann von der direkt angrenzenden Schule und dem Kindergarten genutzt werden. Die Kooperation mit der benachbarten »Klaus-Grot-Schule« wird entsprechend ausgebaut. Tennisschuhe sind dabei kein Muss, das Spielen ist auch mit anderen gut profilierten Sportschuhen möglich. Der Tennisverein hat sich als Bodenbelag für »Tennis Force® ES (Elastic Slide) aus dem Hause SPORTAS entschieden. Der neue innovative Bodenbelag kommt sowohl von der Optik, als auch vom Spielverhalten den Eigenschaften den Außenplätzen sehr nahe. Die Linierung wurde dauerhaft und fest eingelegt. Das diesjährige Vereinsjubiläum (»40 Jahre TC Tornesch«) krönte die Eröffnung der neuen 3-Feld-Tennishalle mit dem gelenkschonenden »Tennis Force ES«-Tennishallenboden. Der Vorsitzende des Tennisclubs, Sven Sommer: „Dieses Projekt wurde – fast wie die Elbphilharmonie – von langer Hand geplant. Allerdings haben wir den Kostenrahmen – fast – eingehalten!“ Wissenswert: Tornesch ist eine Stadt in Schleswig-Holstein im Kreis Pinneberg und liegt ca. 16 km nordwestlich von Hamburg entfernt.

www.tctornesch.de

Elastic Slide in Bad Breisig

BAD BREISIG – Das »Tennis-Squash und Boule Center« in Bad Breisig hat sich für den innovativen Bodenbelag »Tennis Force ES Elastic Slide)« aus dem Hause SPORTAS entschieden. Betreiber und Cheftrainer Andreas Jacobs (DTB-A-Lizenz) bietet vor Ort Jugend-, Erwachsenen- und Mannschaftstraining sowohl im Hobby-, als auch im Leistungsbereich an. Bevor der neue Bodenbelag »Tennis Force ES« aber eingebaut werden konnte, mussten erhebliche Unebenheiten des Hallenbodens von bis zu neun Zentimetern ausgeglichen werden.  „Der Bodenbelag Tennis Force ES bot sich bei uns an, da wir auch im Sommer in der Hallen spielen und trainieren“, so Jacobs. „Unseren Aktiven bleiben somit Umstellungsprobleme erspart“, so Jacobs weiter. Neben Tennis wird in Bad Breisig auch Squash und Indoor-Boule angeboten. Die »Indoor-Boule-Anlage« wird vor allem im Winter sehr gut angenommen. Angeschlossen sind eine gemütliche Gastronomie sowie ein Tennisshop. Bad Breisig selbst ist eine Kurstadt und ein staatlich anerkanntes Heilbad im Landkreis Ahrweiler in Rheinland-Pfalz mit herrlicher Rheinlage. Die Sportanlage liegt direkt neben dem Schwimmbad.

www.tsb-center.de