Bewässerung entfällt künftig

MARIENDORF/BERLIN – Das Olfener Unternehmen SPORTAS hat beim Berliner Tennisclub Mariendorf e.V. im Schatten des »Britzer Garten« während der laufenden Hallensaison zwei herkömmliche Sandplätze einer so genannten »Rundbogenhalle« auf Grund mangelhafter Spieleigenschaften und wegen des Raumklimas in zwei Tennis Force® ES Plätze umgewandelt. Während die herkömmlichen Sandplätze noch ordentlich Wasser benötigten, sind die Tennisfreunde des TC Mariendorf künftig von der Bewässerung der neuen Elastic-Slide-Plätze befreit. Übrigens: das besonders Attraktive an der Hallenkonstruktion ist, dass die Seitenteile im Sommer geöffnet werden können.

Der Einbau der neuen Tennis Force® ES Plätze sorgte für einen Ausgleich der Unebenheiten, so dass fortan ein gleichmäßiger und dauerhaft kontrollierter Ballabsprung gewährleistet ist. Doch der neue Bodenbelag sorgt darüber hinaus noch für weitere äußerst positive Begleiterscheinungen. So wurde die Luftfeuchtigkeit in der Halle reduziert und auch die Bälle freuen sich, denn bislang sorgte die Asche für eine rasche Verfärbung der gelben Filzkugeln. Das elastische Bodenmaterial der Tennis Force® ES Plätze sorgt darüber hinaus für eine verbesserte Akustik. Die neuen Plätze am Wildspitzweg in Mariendorf wurden von der International Tennis Federation (ITF)  in der Kategorie 2 (Medium Slow) eingestuft und entsprechen gemäß der Prüfung durch das Institut für Sportbodentechnik den »DIN EN Normen«.